Vogelwelt und Frühlingsflora Mallorcas 


Private Exkursion von Freitag, 14. 04. 2000 bis Freitag, 21. 04. 2000


S'Albufera, das größte Feuchtgebiet der Balearen


 

Die Vogelwelt Mallorcas ist gekennzeichnet durch einige besonders interessante Brutvogelarten. Weiterhin ist die Insel ein wichtiger Trittstein für den Vogelzug sowie Winterquartier für Land-, Wat- und Entenvögel.

Folgende Standorte haben sich für die Vogelbeobachtung als besonders ergiebig erwiesen:

A - S'Albufera (39°48'02 N 003°07'09 E),
B - Bóquer-Tal (39°54'50 N 003°05'01 E),
C - Gorg Blau (39°48'01 N 002°48'41 E),
D - La Trapa (39°35'58 N 002°21'33 E),
E - Paguera, Appartmentanlage "Los Almendros" (39°32'12 N 002°27'37 E),
F - landwirtschaftlich genutzte Flächen im Süden bei Es Trenc

Folgende Vogelarten konnten beobachtet werden:

Zwergtaucher (Tachybaptus ruficollis), einige (A),
Kormoran (Phalacrocorax carbo), einzelne (bei Sant Telm),
Nachtreiher (Nycticorax nycticorax), einige (A),
Kuhreiher (Bubulcus ibis), einige (A),
Seidenreiher (Egretta garzetta), einige (A),
Silberreiher (Egretta alba), einzelne (A),
Graureiher (Ardea cinerea), einzelne (A),
Purpurreiher (Ardea purpurea), einzelne (A),
Löffler (Platalea leucorodia), 1 Exemplar (A),
Rosaflamingo (Phoenicopterus ruber), einige (A),
Heiliger Ibis (Threskiornis aethiopica), 2 Exemplare (A),
Pfeifente (Anas penelope), zahlreich (A),
Stockente (Anas platyrhynchos), verbreitet (A),
Schnatterente (Anas strepera), einige (A),
Krickente (Anas crecca), einige (A),
Kolbenente (Netta rufina), zahlreich (A),
Tafelente (Aythya ferina), einzelne (A),
Kornweihe (Circus cyaneus), 1 Exemplar (F),
Rohrweihe (Circus aeruginosus), 1 Exemplar (A),
Zwergadler (Hieraaetus pennatus), paarweise (C, D),
Fischadler (Pandion haliaetus), 1 Exemplar (A),
Turmfalke (Falco tinnunculus), einzelne verbreitet,
Rötelfalke (Falco naumanni), 1 Exemplar (F),
Wanderfalke (Falco peregrinus), 2 Exemplare (D),
Rothuhn (Alectoris rufa), einzelne (D, F),
Teichhuhn (Gallinula chloropus), einige (A),
Bläßhuhn (Fulica atra), einige (A),
Purpurhuhn (Porphyrio porphyrio), einige (A),
Triel (Burhinus oedicnemus), 1 Exemplar (F),
Stelzenläufer (Himantopus himantopus), zahlreich (A, Salinen bei Es Trenc),
Sandregenpfeifer (Charadrius hiaticula), einige (A),
Flußregenpfeifer (Charadrius dubius), einige (A),
Seeregenpfeifer (Charadrius alexandrinus), einige (A, Salinen bei Es Trenc),
Knutt (Calidris canutus), 1 Exemplar (A),
Alpenstrandläufer (Calidris alpina), vereinzelt (A),
Zwergstrandläufer (Calidris minuta), zahlreich (A),
Temminckstrandläufer (Calidris temmincki), 1 Exemplar (A),
Flußuferläufer (Actitis hypoleucos), einzelne (A),
Lachmöwe (Larus ridibundus), zahlreich (A),
Weißkopfmöwe (Larus cachinnans), zahlreich an der Küste,
Weißbart - Seeschwalbe (Chlidonias hybridus), einige (A),
Ringeltaube (Columba palumbus), verbreitet,
Felsentaube (Columba livia domestica), verbreitet,
Halsbandsittich (Psittacula krameri), 3 Exemplare (E),
Mauersegler (Apus apus), zahlreich (z.B. A),
Wiedehopf (Upupa epops), verbreitet (z.B, B,E),
Kurzzehenlerche (Calandrella brachydactyla), einzelne (F),
Kalanderlerche (Melanocorypha calandra), einzelne (F),
Felsenschwalbe (Ptyonoprogne rupestris), verbreitet (z.B. B, D),
Rauchschwalbe (Hirundo rustica), verbreitet (z.B. A),
Schafstelze (Motacilla flava iberiae), einzelne (A),
Zaunkönig (Troglodytes troglodytes), verbreitet in Schluchtwäldern,
Nachtigall (Luscinia megarhynchos), verbreitet (z.B. E),
Braunkehlchen (Saxicola rubetra), verbreitet (z.B. B, E)
Schwarzkehlchen (Saxicola torquata), überall häufig,
Blaumerle (Monticola solitarius), einzelne (B, D),
Amsel (Turdus merula), verbreitet z.B. E),
Seidensänger (Cettia cetti), verbreitet (A),
Drosselrohrsänger (Acrocephalus arundinaceus), verbreitet (A),
Sardengrasmücke (Sylvia sarda), vereinzelt (B, D),
Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla), verbreitet,
Samtkopf - Grasmücke (Sylvia melanocephala), überall häufig,
Fitis (Phylloscopus trochilus), vereinzelt (A),
Zilzalp (Phylloscopus collybita), vereinzelt (A),
Sommergoldhähnchen (Regulus ignicapillus), vereinzelt (z.B. D),
Trauerschnäpper (Ficedula hypoleuca), einzelne (B),
Kohlmeise (Parus major), einige (A, E),
Rotkopfwürger (Lanius senator), 1 Exemplar (D),
Kolkrabe (Corvus corax), einige (B, C),
Haussperling (Passer domesticus), häufig in Ortschaften,
Buchfink (Fringilla coelebs), verbreitet (z.B. E),
Girlitz (Serinus serinus), einzelne (F),
Grünling (Carduelis chloris), verbreitet (z.B. E),
Stieglitz (Carduelis carduelis), verbreitet,
Hänfling (Carduelis cannabina), einige (D),
Fichtenkreuzschnabel (Loxia curvirostra), vereinzelt (D),
Grauammer (Miliaria calandra), verbreitet (z.B. F),
Zaunammer (Emberiza cirlus), einige (D, F),

Folgende Pflanzenarten konnten beobachtet werden:

R - Gärten, Ruderalflächen, Straßenränder
W - Waldgebiete
M - Macchie, Garrigue

b - blühend

Pinus halapensis (L.) Aleppo-Kiefer (W),
Quercus (L.) Stein-Eiche (W, b),
Ficus carica (L.) Feigenbaum (R),
Carpobrotus acinaciformis (L.) Rote Mittagsblume (R, b),
Fumaria capreolata (L.)
Rankender Erdrauch (R, b),
Reseda alba (L.) Weiße Resede (R, b),
Prunus dulcis (L.) Mandelbaum (R),
Ceratonia siliqua (L.) Johannisbrotbaum (R),
Psoralea bituminosa (L.) Harzklee (R, b),
Ricinus communis (L.) Rizinus (R, b),
Euphorbium characias (L.) Palisaden-Wolfsmilch (R, M, b),
Citrus limon (L.) Zitrone (R, b),
Citrus sinensis (L.) Orange (R, b),
Pistacia lentiscus (L.) Mastixstrauch (M),
Hypericum balearicum (L.) Balearen-Johanniskraut (R, b),
Cistus albidus (L.) Weißliche Zistrose (M, W, b),
Cistus monspeliensis (L.)
Montpellier-Zistrose (M, W, b),
Cistus parviflorus (LAM.) Kleinblütige Zistrose (M, W, b),
Cistus salvifolius (L.)
Salbeiblättrige Zistrose (W, M, b),
Opuntia ficus-indica (L.)
Echter Feigenkaktus (R),
Cyclamen hederifolium (L.) Neapolitanisches Alpenveilchen (M),
Anagallis spec. (L.) Gauchheil (R, b),
Olea europaea (L.) Ölbaum (R),
Rosmarinus officinalis (L.) Rosmarin (M, b),
Lavendula dentata (L.) Gezähnter Lavendel (M, b),
Salvia officinalis (L.)
Echter Salbei (M),
Bellis annua (L.) Einjähriges Gänseblümchen (R, b),
Helichrysum stoechas (L.) Mittelmeer-Strohblume (R),
Chrysanthemum coronarium (L.)
Kronen-Wucherblume (R, b),
Atractylis humilis (L.) Niedriges Spindelkraut (M, b),
Cynara scolymus (L.) Artischocke (R),
Asphodelus fistulosus (L.) Röhriger Affodil (M, R, b),
Asphodelus aestivus (L.) Kleinfrüchtiger Affodil (M, R, b),
Muscari Comosum (L.) Schopfige Traubenhyazinthe (R, b),
Allium triquetrum (L.) Glöckchen-Lauch (W, b),
Asparagus acutifolis (L.) Stechender Spargel (M),
Asparagus stipularis (L.) Schrecklicher Spargel (M),
Agave americana (L.) Amerikanische Agave (R),
Gladiolus illyricus (L.) Illyrische Siegwurz (R, b),
Ampelodesmos mauritanica (L.) Diß (M, b),
Chamaerops humilis (L.) Zwergpalme (M, W),
Phoenix dactylifera (L.) Echte Dattelpalme (R),
Arisarum vulgare (L.) Krummstab (W, b),
Selaginella denticulata (L.)
Gezähnter Moosfarn (W),
Pinus pinea (L.)
Pinie (W),
Morus alba (L.) Weißer Maulbeerbaum (R),
Arthrocnemum gaucum (L.) Graue Gliedermelde (R),
Bougainvillea glabra (CHOISY) Kahle Drillingsblume (R, b),
Helleborus vividus (AIT.) Korsische Nieswurz (W, b, endemisch),
Umbilicus rupestris (SALISB.) Hängendes Nabelkraut (R),
Cercis siliquastrum (L.) Judasbaum (R),
Lygos sphaerocarpa (L.) Gewöhnliche Retama (R),
Ecballium elaterium (L.) Spritzgurke (R, b),
Arum italicum (MILL.) Italienischer Aronstab (W, b),
Acacia spec. Mimose (R, b),
Erica multiflora (L.)
Vielblütige Heide (M, W, b).

Zusammengestellt von Barbara und Günter Wrusch