Exkursionen im Kreisgebiet Bad Kreuznach und im übrigen Rheinland Pfalz

 

Wintergäste am Rhein bei Bingen-Gaulsheim Führung: Dr. Dieter Rinne, Mainz und Olaf Strub, Mainz
Vogelbeobachtungen an Gewässern bei Bobenheim-Roxheim (Silbersee, Hinterer Roxheimer Altrhein, Kröppelweiher)
Leitung : Prof. Dr. Günter Preuß, Annweiler
Vogelzug im Binnenland in den Pfälzischen Rheinauen zwischen Speyer und Wörth Leitung : Prof. Dr. Günter Preuß, Annweiler
Klärteiche der Zuckerfabrik Offstein bei Worms
Führung : Prof. Dr. Günter Preuß, Annweiler
Was singt denn da? Vogelstimmen in Wald und Flur
Führung: Günter Wrusch, Meisenheim

 

 

 

 


Vogelzug im Binnenland in den Pfälzischen Rheinauen zwischen Speyer und Wörth


Samstag, 05.09.1998 
Leitung: Prof. Dr. G. Preuß, Annweiler

Rhein und Weichholzaue bei Leimersheim, Mechtersheimer Tongruben

Pflanzen:
Am Rheinufer Aristolochia clematitis und Phytolacca esculenta

Tiere:
Malermuschel (Unio pictorum), Teichmuschel (Anodonta cygnea), Körbchenmuschel (Corbicula spec.), Amerikanischer Flußkrebs (Cambarus affinis), Balkenschröter (Dorcus parallelopipedus), Laubfalter (Pararge aegeria), Ringelnatter (Natrix natrix), Haubentaucher (Podiceps cristatus), Kormoran (Phallacrocorax carbo), Graureiher (Ardea cinerea), Höckerschwan (Cygnus olor), Graugans (Anser anser), Stockente (Anas platyrhynchos), Schnatterente (Anas streptera), Tafelente (Aythya ferina), Reiherente (Aythya fuligula), Habicht (Accipiter gentilis), Flußuferläufer (Actitis hypoleucos), Buntspecht (Dendrocopus major), Kleinspecht (Dendrocopus minor), Mehlschwalbe (Delichon urbica), Bachstelze (Motacilla alba), Zaunkönig (Troglodytes troglodytes), Rotkehlchen (Erithacus rubecula), Hausrotschwanz (Phoenicurus ochruros), Zilpzalp (Phylloscopus collybita). 

Zusammengestellt von Günter Wrusch, Meisenheim

·        zurück zur Hauptseite


Vogelbeobachtungen an Gewässern bei Bobenheim-Roxheim (Silbersee, Hinterer Roxheimer Altrhein, Kröppelweiher)


Exkursion am Samstag, 23.09.2000
Leitung : Prof. Dr. Günter Preuß, Annweiler


Folgende Beobachtungsgebiete wurden aufgesucht:

A - Roxheimer Altrhein/Silbersee (32:454856 E, 5455821 N)
B - NSG "Wagbachniederung" (32:463887 E, 5490884 N)

Koordinatensystem: UTM

Da am Exkursionstag nicht besonders viele Vogelarten im Beobachtungsgebiet Roxheimer Altrhein/Silbersee anzutreffen waren, wurde das Exkursionsprogramm geändert. Statt des Kröppelweihers wurden die Klärteiche im NSG "Wagbachniederung" aufgesucht (vgl. auch Exkursionsthemen 1999).

Folgende Vogelarten konnten beobachtet werden:

Zwergtaucher (Podiceps ruficollis), wenige (A,B), Haubentaucher (Podiceps cristatus), einige (A,B), Schwarzhalstaucher (Podiceps nigricollis), wenige (B), Kormoran (Phalacrocorax carbo), einige Exemplare (A,B), Graureiher (Ardea cinerea), wenige (A,B), Seidenreiher (Egretta garzetta), 1 Exemplar (B), Pfeifente (Anas penelope), einige (B), Stockente (Anas platyrhynchos), häufig (A,B), Krickente (Anas crecca), einige (A), Knäkente (Anas querquedula), einige (B), Schnatterente (Anas strepera), einige (A,B), Reiherente (Aythya fuligula), wenige (B), Tafelente (Aythya ferina), wenige (B), Graugans (Anser anser), einige (A,B), Weißstorch (Ciconia ciconia), 1 Exemplar (B), Höckerschwan (Cygnus olor), einige (A,B), Rotmilan (Milvus milvus) 1 Exemplar (B), Mäusebussard (Buteo buteo), wenige (A,B), Turmfalke (Falco tinnunculus), einzelne (B), Fasan (Phasianus colchicus), einige (B), Teichhuhn (Gallinula chloropus), einige (B), Bläßhuhn (Fulica atra), häufig (A, B), Alpenstrandläufer (Calidris alpina), wenige (B), Sanderling (Crocethia alba), 1 Exemplar (B), Kampfläufer (Philomachus pugnax), 1 Exemplar (B), Lachmöwe (Larus ridibundus), ziemlich zahlreich(A,B), Ringeltaube (Columba palumbus), einige (B), Kohlmeise (Parus major), einzelne (A), Zaunkönig (Troglodytes troglodytes), 1Exemplar (A), Amsel (Turdus merula), einige (A,B), Star (Sturnus vulgaris), einige (B), Feldsperling (Passer montanus), einige (A), Haussperling (Passer domesticus), zahlreich (B), Stieglitz (Carduelis carduelis) einige (B).

Andere Tierarten:
Sandlaufkäfer (Cicindela hybrida), einige (A), 
Heideschnecke (Helicella spec.), einige (A).

Zusammengestellt von Günter Wrusch, Meisenheim


Klärteiche der Zuckerfabrik Offstein bei Worms


 
Exkursion am Samstag, 08.09.2001
Führung : Prof. Dr. Günter Preuß, Annweiler

Biotope für Vögel aus Menschenhand - die Offsteiner Klärteiche und eine Bienenfresserkolonie bei Eisenberg

Ornithologische Halbtagesexkursion am Donnerstag, 21.05.2009 - Christi Himmelfahrt
Führung: Bernd Remelius, Hettenleidelheim

Kampfläufer am Ufer eines Offsteiner Klärteichs

Kampfläufer (Philomachus pugnax) am Ufer eines Offsteiner Klärteichs


Die Klärteiche der Zuckerfabrik in Offstein bei Worms (32 463076E 5436659N) sind ein wichtiger Trittsteinlebensraum für Zugvögel im Binnenland. Sie sind im weiten Umkreis der einzige Biotop dieser Art in einer von Landwirtschaft und Weinanbau geprägten Kulturlandschaft. Trotz herbstlicher Witterung mit kräftigen Regenschauern hat sich eine größere Anzahl interessierter Teilnehmer zu dieser Exkursion eingefunden. Unter der Führung von Eduard Hensz, der das Gelände seit langem betreut, wurden die Wasserflächen, die hauptsächlich mit Gänsefuß (Chenopodium) bewachsenen Ruderalflächen und die Abbruchkante zu einem der Klärteiche besucht. Dabei konnten folgende Vogelarten beobachtet werden:                                                                                                                                                                                  Graureiher (Ardea cinerea), einzelne, Stockente (Anas platyrhynchos), zahlreich, Krickente (Anas crecca), einige, Reiherente (Aythya fuligula), wenige, Kornweihe (Circus cyaneus), 1 Exemplar, Mäusebussard (Buteo buteo), einige, Turmfalke (Falco tinnunculus), einige, Flussregenpfeifer (Charadrius dubius), einige, Zwergstrandläufer (Calidris minuta),  vereinzelt, Ringeltaube (Columba palumbus), einige, Flussuferläufer (Actitis hypoleucos), einzelne, Uferschwalbe (Riparia riparia), vereinzelt, Mehlschwalbe (Delichon urbica), einige, Schafstelze (Motacilla flava), einige, Teichrohrsänger (Acrocephalus scirpaceus), wenige, Feldsperling (Passer montanus), zahlreich, Nahrungssuche auf Gänsefuß.

Nach dem Mittagessen wurde der sehenswerte Vogelpark in Bobenheim – Roxheim besucht.

Zusammengestellt von Günter Wrusch, Meisenheim

Koordinatensystem: UTM

·        zurück zur Hauptseite