Sommerexkursion im Zweibrücker Westrich

 


Nestwurz (Neottia nidus-avis) im Orchideen-Buchenwald südöstlich Zweibrücken


Botanische Sommer-Exkursion von Freitag, 02.06.206 bis Montag, 05.06.2006  
Führung: Otto Schmidt, Kaiserslautern


Exkursionsziele im pfälzisch-saarländischen Muschelkalkgebiet

Ausführlicher Exkursionsbericht von Otto Schmidt, Kaiserslautern

Exkursionsbericht von Günter Wrusch, Meisenheim

Samstag, 03.06.2006

A - Orchideengebiet bei Gersheim (32:0369026 E, 54466254 N)

B -  Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim

 Sonntag, 04.06.2006 

C -  Wahlbacher Heide, einzige Wacholderheide in der Westpfalz und Orchideen-Buchenwald (Buchwäldchen) (32:0386368 E, 5453240 N)

D - Dellfelder Forst mit Mardellen (32:0388479 E, 5455177 N)

Mardellen sind Wasser gefüllte Vertiefungen, die im Westricher Land bis nach Lothringen zu finden sind. Ihre Entstehung ist bis heute nicht vollständig geklärt. 1929 gab es westlich von Pirmasens noch 149 Mardellen, 1974 waren es nur noch 74. Seitdem hat ihre Anzahl weiter kontinuierlich abgenommen.  Als Kleingewässer wurden sie entwässert, umgebrochen und aufgefüllt. Die Mardellen sind als Tümpel  für Amphibien, wie Frösche, Kröten und Molche, unverzichtbare Lebensräume. Außerdem brüten in ihnen viele Vogelarten. 

 Montag, 05.06.2006

E - Bliesaue bei Breitfurt (32:0372415 E, 5449646 N)

In den Auwäldern der Blies sind Biber erfolgreich eingebürgert worden, deren Fraßspuren hier zu finden sind.

F - NSG "Badstube" südlich Wattweiler, naturnahe Kalk-Trockenrasen und deren Verbuschungsstadien (32:0376109 E, 5453207 N)

G - Guldenschlucht (32:0377172 E, 5456910 N)

Die Guldenbachschlucht ist im unteren Teil durch Buntsandstein mit einer acidophilen (kalkmeidenden) Vegetation gekennzeichnet, der obere durch Muschelkalk. mit einer basophilen (kalkliebenden)

Folgende für die einzelnen Exkursionsziele typische Pflanzenarten konnten festgestellt werden:

Pilze (Fungi)

Moose (Bryophyta)

Gefäßsporenpflanzen (Pteridophyta)

Wald-Frauenfarn (Athyrium filix-femina) G Gewöhnlicher Wurmfarn (Dryopteris filix-mas) G
Zerbrechlicher Blasenfarn (Cystopteris fragilis) G Breitblättriger Dornfarn (Dryopteris dilatata) G
Ruprechtsfarn (Gymnocarpium robertianum) B Gewöhnlicher Tüpfelfarn (Polypodium vulgare) B

Osterluzeigewächse (Aristolochiaceae)

Haselwurz (Asarum europaeum) C    

Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)

Christophskraut (Actaea spicata) C Kleine Wiesenraute (Thalictrum minus) C
Gewöhnliche Kuhschelle (Pulsatilla vulgaris) C    

Steinbrechgewächse (Saxifragaceae)

Gegenblättriges Milzkraut (Chrysoplenium oppositifolium) G Wechselblättriges Milzkraut (Chrysoplenium alternifolium) G

Rosengewächse (Rosaceae)

Elsbeere (Sorbus torminalis) A    

Schmetterlingsblütengewächse (Fabaceae)

Blassgelber Klee (Trifolium ochroleucon) A Hufeisenklee (Hippocrepis comosa) C
Berg-Klee (Trifolium montanum) C Berg-Esparsette (Onobrychis montana) A
Färber-Ginster (Genista tinctoria) A    

Nachtkerzengewächse (Onagraceae)

Gewöhnliches Hexenkraut (Circaea lutetiana) G    

Leingewächse (Linaceae)

Purgier-Lein (Linum carthaticum) A,C    

Sauerkleegewächse (Oxalidaceae)

Wald-Sauerklee (Oxalis acetosella) G    

Kreuzblumengewächse (Polygalaceae)

Schopfige Kreuzblume (Polygala comosa) A Moor-Kreuzblume (Polygala amarella) C,F
Kalk-Kreuzblume (Polygala calcarea) A,C,F Bittere Kreuzblume (Polygala amara) A

Efeugewächse (Araliaceae)

Efeu (Hedera helix) C    

Doldengewächse (Apiaceae)

Sanikel (Sanikula europaea) A Berle (Sium erectum) E
Giersch (Aegopodium podagraria) E    

Seidelbastgewächse (Thymelaeaceae)

Kellerhals (Daphne mezereum) C    

Johanniskrautgewächse (Hypericaceae)

Schönes Johanniskraut (Hypericum pulchrum) D    
Behaartes Johanniskraut (Hypericum hirsutum) C    

Kreuzblütler (Brassicaceae)

Wildes Silberblatt (Lunaria rediviva) G    

Primelgewächse (Primulaceae)

Wald-Schlüsselblume (Primula elatior) C,D    

Nelkengewächse (Caryophyllaceae)

Hain-Sternmiere (Stellaria nemorum) E Rote Lichtnelke (Silene dioica) E
Weiße Lichtnelke (Silene latifolia) Ruderalstandort A    

Enziangewächse (Gentianaceae)

Kreuz-Enzian (Gentiana cruciata) C    

Schwalbenwurzgewächse (Asclepiadaceae)

Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria) A    

Rötegewächse (Rubiaceae)

Klebkraut (Galium aparine) E    

Ölbaumgewächse (Oleaceae)

Gemeiner Liguster (Ligustrum vulgare), autochthon C    

Rachenblütler (Scrophulariaceae)

Geflügelte Braunwurz (Scrophularia umbrosa) E Zottiger Klappertopf (Rhinanthus alectorolophus) A
Berg-Ehrenpreis (Veronica montana) D Kleiner Klappertopf (Rhinanthus minor) A,F
Wald-Ehrenpreis (Veronica officinalis) D Wiesen-Salbei (Salvia pratensis), z.T. auch weiß A

Lippenblütler (Lamiaceae)

Goldnessel (Galeobdolon luteum) E,G    

Wassersterngewächse (Callitrichaceae)

Wasserstern (Callitriche spec.) Waldmardelle D    

Glockenblumengewächse (Campanulaceae)

Acker-Glockenblume (Campanula rapunculoides) A Schwarze Teufelskralle (Phyteuma nigrum) G

Korbblütler (Asteraceae)

Wiesen-Wucherblume (Leucanthemum ircutianum) A    

Liliengewächse (Liliaceae)

Bären-Lauch (Allium ursinum) E Einbeere (Paris quadrifolia) C

Schwertliliengewächse (Iridaceae)

Sumpf-Schwertlilie (Iris pseudacorus) Waldmardelle D    

Knabenkrautgewächse (Orchidaceae)

Weißes Waldvöglein (Cephalanthera damasonium) A,C,F Hummel-Ragwurz (Ophrys holoserica) A,C,F
Breitblättriges Knabenkraut (Dactylorhiza majalis) A Bienen-Ragwurz (Ophrys apifera) F
Großes Zweiblatt (Listera ovata) A,C,F Brand-Knabenkraut (Orchis ustulata) A
Nestwurz (Neottia nidus-avis) C Purpur-Knabenkraut (Orchis purpurea) A,C,F
Zweiblättrige Kuckucksblume (Platanthera bifolia) C Kuckucks-Knabenkraut (Orchis mascula) A,C,F
Berg-Kuckucksblume (Platanthera chlorantha) A Fratzenorchis (Aceras anthropophorum) A,F
Fliegen-Ragwurz (Ophrys insectifera) A,F Hundswurz (Anacamptis pyramidalis) A,F
Spinnen-Ragwurz (Ophrys sphegodes) F Riemenzunge (Himantoglossum hircinum) A,F

Binsengewächse (Juncaceae)

Weiße Hainsimse (Luzula luzuloides) D    

Sauergräser (Cyperaceae)

Winkel-Segge (Carex remota) D Berg-Segge (Carex montana) C
Verlängerte Segge (Carex elongata) Waldmardelle D Schmalblättrige Blasen-Segge (Carex vesicaria) Waldmardelle D
Blaugrüne Segge (Carex flacca) C    

Süßgräser (Poaceae)

Aufrechte Trespe (Bromus erectus) A Kammgras (Cynosurus cristatus) A
Schaf-Schwingel (Festuca tenuifolia) D Einblütiges Perlgras (Melica uniflora) C,G
Wald-Schwingel (Festuca altissima) G Wiesen-Goldhafer (Trisetum flavescens) A
Fieder-Zwenke (Brachypodium pinnatum) C Flaumiger Wiesenhafer (Helictotrichon pubescens) A
Wald-Zwenke (Brachypodium sylvaticum) C Pyramiden-Schillergras (Koeleria pyramidata) A
Zittergras (Briza media) A Weiches Flattergras (Milium effusum) D,G

 

Koordinatensystem: UTM

Zusammengestellt von Günter Wrusch, Meisenheim