Martinsberg bei Wonsheim und Siefersheimer Höll – zwei herausragende Felsbiotope in der Rheinhessischen Schweiz


Kleines Knabenkraut (Orchis morio)


Exkursion am Samstag, 06.05.2000
Leitung : Robert Fritsch (Idar-Oberstein)


Der Martinsberg bei Wonsheim und die Siefersheimer Höll ragen als felsige Erhebungen (Rhyolith) aus der fast ebenen
durch Tone und sandige Mergel des Oligozäns gekennzeichneten und weitgehend ausgeräumtem Kulturlandschaft der
Rheinhessischen Schweiz.
Die Vegetation der beiden Naturschutzgebiete ist sehr ähnlich, die Siefersheimer Höll ist jedoch artenärmer.

Martinsberg bei Wonsheim (49°47'31 N 007°57'25 E) = M
Siefersheimer Höll (49°47'33 N 007°58'00 E) = S

Pflanzen:

Kugel-Lauch (Allium sphaerocephalon), M, Deutsche-Schwertlilie (Iris germanica), verwildert M, Frühe Segge (Carex praecox), M, Steppen-Segge (Carex supina), M, Aufrechte Trespe (Bromus erectus), M, Schaf-Schwingel (Festuca ovina), M, Hartgras (Sclerochloa dura), M, Wiesen-Rispengras (Poa pratensis ssp. angustifolia), M, Knolliges Rispengras (Poa bulbosa), M, S, Nelken-Schmielenhafer (Aira caryophyllea), M, Pyramiden-Kammschmiele (Koeleria pyramidata), M, Grauscheidiges Federgras (Stipa joannis), M, S, Kleines Knabenkraut (Orchis morio), S, Riemenzunge (Himantoglossum hircinum), M, Mittleres Leinblatt (Thesium linophyllon), M, Kleiner Sauer-Ampfer (Rumex acetosella), M, Ohrlöffel-Leimkraut (Silene otites), M, S, Kartäuser-Nelke (Dianthus carthusianorum), M, Vogelmiere (Stellaria media), M, Quendel-Sandkraut (Arenaria serpyllifolia), M, Fünfmänniger Spörgel (Spergula pentandra), M, Gewöhnliche Küchenschelle (Pulsatilla vulgaris), M, S, Saat-Mohn (Papaver dubium), M, Pfeilkresse (Cardaria draba), M, S, Turmkraut (Turritis glabra), M, Hauhechel (Ononis spec.), M, Silber-Fingerkraut (Potentilla argentea), M, Frühlings-Fingerkraut (Potentilla tabernaemontani), M, S ,Bibernell-Rose (Rosa pimpinellifolia), M, Heide-Ginster (Genista pilosa), M, S, Flügel-Ginster (Chamaespartium sagittale), M, S, Berg-Klee (Trifolium montanum), M, Schopfige Kreuzblume (Polygala comosa), M, Gewöhnliches Sonnenröschen (Helianthemum nummularium), M, Feld-Mannstreu (Eryngium campestre), M, Gefleckter Schierling (Conium maculatum), M, Fenchel (Foeniculum vulgare), M, Heidekraut (Calluna vulgaris), M, S, Schwalbenwurz (Vincetoxicum hirundinaria), S, Weißes Labkraut (Galium album), M, Hügel-Vergißmeinnicht (Myosotis ramosissima), M, Mehlige Königskerze (Verbascum lychnitis), M, Liegender Ehrenpreis (Veronica prostata), M, Ähriger Ehrenpreis (Veronica spicata), M, Frühlings-Ehrenpreis (Veronica verna), M, Feld-Ehrenpreis (Veronica arvensis), M, Acker-Wachtelweizen (Melampyrum arvense), M, Labkraut-Sommerwurz (Orobanche caryophyllacea), M, Gelbe Sommerwurz (Orobanche lutea), M, Echter Feldsalat (Valerianella locusta), M, Berg-Sandrapunzel (Jasione montana), S, Gold-Aster (Aster linosyris), M, Feld-Beifuß (Artemisia campestris), M, Frühlings-Greiskraut (Senecio vernalis), M, S, Kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella), M.

Tiere:

Mäusebussard (Buteo buteo), M, Turmfalke (Falco tinnunculus), S, Fasan (Phasianus colchicus), S, Feldlerche (Alauda arvensis), M, Rauchschwalbe (Hirundo rustica), M, Baumpieper (Anthus trivialis), S, Nachtigall (Luscinia megarhynchos), S, Feldschwirl (Locustella naevia), M, Dorngrasmücke (Sylvia communis), M, Gartengrasmücke (Sylvia borin), M, Mönchsgrasmücke (Sylvia atricapilla), M, Zilzalp (Phylloscopus trochilus), M, Eichelhäher (Garrulus glandarius), S, Goldammer (Emberiza citrinella), M.

Zauneidechse (Lacerta agilis), M, Mauereidechse (Lacerta muralis), M

Schwalbenschwanz (Papilio machaon), M, Aurorafalter (Anthocharis cardamines), M, S, Tagpfauenauge (Inachis io), M, Mauerfuchs (Lasiommata megera), M, Brombeerzipfelfalter (Callophrys rubi), M, Kleespinner (Lasiocampa trifolii), Raupe M, Streifenwanze (Graphosoma lineatum) M

Zusammengestellt von Günter Wrusch, Meisenheim

zurück zur Hauptseite